Handelsgesetzbuch (HGB)

  • LS.png
    Handelsgesetzbuch(HGB)


    1. Eintragung ins Handelsregister
      1. Erst wenn ein Unternehmen im Handelsregister aufgenommen wurde, darf dieses Unternehmen Handel betreiben, jedoch nur mit Gütern oder Leistungen die bei der Eintragung angegeben wurden.
      2. Sollte ein Unternehmen gegen eines der Gesetze im HGB verstoßen, so können dem Unternehmen Sanktionen, Strafen auferlegt werden oder das Unternehmen geschlossen werden.
      3. Auf Anfrage der Judikative ist das gesamte Handelsregister auszuhändigen.
      4. Auf Anfrage der Exekutive sind alle Eingetragenen Firmen und deren Inhaber die im Firmenregister eingetragen sind.
    2. Arbeitnehmer
      1. Der Inhaber ist verpflichtet jeden Arbeitnehmer, ausgenommen Lieferanten, als Mitarbeiter aufzuführen.
    3. Haftung im Unternehmen
      1. Der Inhaber ist verpflichtet dafür sorge zu tragen, dass alle Strafzahlungen gegen das Unternehmen, vor Ablauf der Frist, beglichen werden.
      2. Der Inhaber ist verpflichtet dafür sorge zu tragen, dass alle Auflagen die dem Unternehmen aufgelegt werden, eingehalten werden.
      3. Sollten Illegale Aktivitäten auf das Unternehmen zurückzuführen sein, so kann das gesamte Unternehmen, durch einen Richterlichen Beschluss, geschlossen werden.
      4. Sollte der Inhaber für 14 Tage nicht mehr erreichbar sein, so geht der Besitz des Unternehmens an den Staat.
    4. Buchhaltung
      1. Jedes Unternehmen ist verpflichtet Buchführung zu halten in dem klar erkenntlich ist, was eingekauft wurde, was verkauft wurde und welche Leistungen erbracht wurden für den Kunden.
      2. Sollte einer der Punkte in HGB §4 Abs.1. die in der Buchführung genannt werden müssen in einem Unternehmen nicht vertreten sein so ist dies auch nicht in der Buchführung zu nennen.
      3. Jeder im HGB §4 Abs.1. genannte Punkt in der Buchführung ist mit einem Datum zu versehen.
      4. Jede Transaktion über das Geschäftskonto muss den entsprechenden Verwendungszweck angeben.
      5. Alle Punkte die in HGB §4 Abs.1,3 und 4 angegeben sind, sind auf Anfrage eines Staatsanwalts, diesem Auszuhändigen.


    letzte Änderung 19.08.2021

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!